Neues von Gestern
 


 
Feb 24 2015
| Kategorie(n): Farben, Inspirationen, Stile
  

Die überaus talentierte Fotografin Petra Hennemann Schokolinse dachte sich bei einem Spaziergang im Schnee, dass Sie so gerne mal eine Geschichte vom Rotkäppchen fotografieren möchte. Diese Idee hat Sie dann in einem Hochzeitsshooting realisiert.

Um Ihre Idee zu verwirklichen, holte Petra die Hochzeitsplanerin Sonja Neubert Trauwerk hinzu. So enstand eine stimmige und schöne Papeterie, die die Geschichte von Nina und dem Wolf erzählte.

Die Stylistin Zuzanna Grabias (Creative Agency hajs-ajs) zauberte schließlich ein perfektes Rotkäppchen und mit dem hangearbeiteten Accessoires der Goldschmiedin Daniela Zebrak und der Hutmacherin Anne Marguerite Steinbeis Podane wurde der Look perfekt umgesetzt.

Der Brautstrauß aus Beeren und Zapfen von Maria Irlbeck Das blühende Atelier ist mein absolutes Higlight. So etwas schönes und einfach nur perfekt umgesetzt. Die Zapfen sind einfach der Hammer.

 

Petra Hennemann Rotkaeppchen 3 Petra Hennemann Rotkaeppchen 4 Petra Hennemann Rotkaeppchen 10 Petra Hennemann Rotkaeppchen 2 Petra Hennemann Rotkaeppchen 8 Petra Hennemann Rotkaeppchen 7 Petra Hennemann Rotkaeppchen 1 Petra Hennemann Rotkaeppchen 9 Petra Hennemann Rotkaeppchen 11 Petra Hennemann Rotkaeppchen 6 Petra Hennemann Rotkaeppchen 5

Fotografie und Idee: www.schokolinse.de
Konzeption, Dekoration und Papeterie: www.trauwerk.de
Braut-Styling, Hair und Make-Up: www.facebook.com/Creative.Agency.hajs.ajs
Floristik: www.das-bluehende-atelier.de
Schmuck: www.zebrak.de
Hut: www.podane.de
Model: Jenny mit Hund Aramis

Feb 17 2017
| Kategorie(n): Farben, Inspirationen, Stile
   

Yippie.

Ich kann euch endlich zeigen, wie stolz ich bin. Ich durfte zum ersten mal als Dienstleister bei einem zauberhaften Styled Shooting mitwirken. Als mich die Liebe Michi von Goldmann & Goldfrau fotografieren gefragt hat, ob ich nicht Lust hätte mit meiner tollen Deko bei einem Wintershooting dabei zu sein, habe ich mich unendlich gefreut und natürlich ja gesagt. Ich liebe Styled Shootings. Sie geben zukünftigen Brautpaaren eine menge Inspiration und Ideen für die eigene Hochzeit. Immer wieder schaue ich mir solche Shootings mit Liebe fürs Detail sehr gerne an.

Umso aufgeregter war ich dann aber natürlich auch. Es sollte ja schließlich toll werden. Ein gewisser Druck lastete also schon auf meinen Schultern. Ist die Deko überhaupt für das Shooting geeignet? Haben wir dieselbe Vorstellung? Diese Gedanken haben sich aber ganz schnell in Luft aufgelöst, als ich die liebe Michi und den Sven am Tag des Shootings kennengelernt habe. Die beiden sind einem sofort sympathisch und man möchte sie am liebsten gar nicht mehr gehen lassen.

Ach war ich froh, dass die Chemie sofort gepasst hat. Als dann auch noch das Brautpaar kam und die beiden sich als genauso wundervolle Menschen rausgestellt haben, konnte es nur zu diesen zauberhaften Bildern kommen.

Das goldene Besteck hatte hier seinen ersten großen Auftritt und ich bekomme immer mehr Anfragen von Bräuten, die das tolle Besteck leihen wollen.

Die Farben für diesen Wintertraum waren rot, gold und grau.

Passend zu dem goldenen Besteck hatten wir auch Vasen und Kerzenleuchter. Mit den grauen Leinenservietten und Kerzen eine super Kombi. Die wunderschönen Blumen von RUNO und die restliche Deko aus der Natur haben so ein harmonisches winterliches Bild erzeugt.

Die Papeterie von Familiensache war auch perfekt auf die Dekoration abgestimmt.

Schaut einfach selbst…

 

DSC_9881

DSC_9845

DSC_9856

DSC_9860

DSC_9875

DSC_9746

DSC_9623

DSC_9619

DSC_9710

DSC_9233

DSC_9235

DSC_9237

DSC_9240

DSC_9239

DSC_9242

DSC_9246

DSC_9247(1)

DSC_9248(1)

DSC_9250

DSC_9252

DSC_9257(1)

DSC_9254

DSC_9261

DSC_9262

DSC_9265

DSC_9269

DSC_9268

DSC_9270

DSC_9280

DSC_9281

DSC_9287

DSC_9289

DSC_9283

DSC_9290

DSC_9295

DSC_9296

DSC_9298

DSC_9334

DSC_9316

DSC_9569

DSC_9513

DSC_9474

DSC_9487

DSC_9459

DSC_9442

DSC_9422

DSC_9895

DSC_9891

DSC_9886

DSC_9828

DSC_9768

DSC_9752

DSC_9728

 

Fotografie: Goldmann und Goldfrau fotografieren
Dekoration: Brautalarm – Hochzeitsdienstleidtungen
Ringe: Ziermittel
Location: Gewächshaus Weingut Junghof in Udenheim
Papeterie: Familiensache
Floristik: RUNO
Kleid: Rue de Seine gekauft bei Weiss zu Schwarz

Unterstützung bei der Dekoration habe ich von der lieben Alexandra Selmann bekommen

Jun 18 2016
| Kategorie(n): Inspirationen, Tipps & Tricks

Hallo Ihr lieben Bräute,

Habt ihr euch schon einmal überlegt, sinnliche Fotos für euren Mann zu machen? Boudoir nennt sich dieser neue Trend. Stilvoll, sinnlich & intim – Boudoir Fotografien zeigen Frauen in all ihrer natürlichen Schönheit und ihrem Sexappeal, hüllenlos oder in eleganten Dessous.

In England und den USA ist diese Fotografie seit Jahren etabliert und so langsam scheint das ganze auch in Deutschland anzukommen. Die liebe Boudoir-Expertin Claudia Magas von Ladies & Lord hat mir für euch ein tolles Shooting geschickt. Sie hat sich als eine der ersten Fotografinnen im deutschsprachigen Raum auf anspruchsvolle, elegante Boudoir Aufnahmen spezialisiert.

Unsere Braut bei dieser Boudoir Session ist eine von Claudias Lieblingskundinnen. Sie hat nicht die Modelmaße 90-60-90 und strotzt trotzdem vor Selbstbewusstsein und Sexappeal. Die Bilder sind wirklich sehenswert und sollten meiner Meinung nach auch Frauen mit Kurven ermutigen solche Bilder zu machen!

Ich wollte meinem Mann als Morgengabe etwas ganz Persönliches und Außergewöhnliches schenken, und bin in einem Hochzeitsmagazin auf das Boudoir-Shooting gestoßen. Im Internet hab ich dann die wunderschönen Bilder von Ladies & Lord entdeckt und wusste, wenn ich mich das traue, dann nur mit dieser Fotografin! Ein bisschen Überwindung hat es mich dann schon noch gekostet, da ich von 90-60-90 doch einiges entfernt bin, aber Claudia war mir durch ihre lockere aber professionellen Art gleich sympathisch. Am Shootingtag selbst war ich dann trotzdem suuuupernervös. Schließlich springt man nicht jeden Tag in Reizwäsche vor einer Kamera herum. Trotzdem war ich überraschend schnell locker geworden und dann hat es einfach nur mehr unheimlichen Spaß gemacht! Die Fotos sind einfach DER HAMMER! Ich gefalle mir unglaublich gut darauf und bin so froh, dass ich es mich getraut habe! – Braut

 

brautboudoir_ladiesandlord-1

brautboudoir_ladiesandlord-2

brautboudoir_ladiesandlord-4

brautboudoir_ladiesandlord-9

brautboudoir_ladiesandlord-25

brautboudoir_ladiesandlord-18

brautboudoir_ladiesandlord-30

brautboudoir_ladiesandlord-32

brautboudoir_ladiesandlord-33

brautboudoir_ladiesandlord-35

brautboudoir_ladiesandlord-40

brautboudoir_ladiesandlord-41

brautboudoir_ladiesandlord-47

Könnt ihr euch nach diesen tollen Bildern auch vorstellen so ein Shooting für euren liebsten zu machen? Dann solltet Ihr Claudias Tipps unbedingt durchlesen!

Wohlfühlen in der eigenen Haut und typgerechtes Styling!
Sinnliche Aufnahmen mit einem Hauch Erotik – das erfordert nicht nur ein geschultes Auge für
die richtigen Posen, sondern auch typgerechtes Styling. Denn am allerwichtigsten für schöne
Boudoir Aufnahmen ist, dass Frau sich in ihrer eigenen Haut wohl fühlt! „Das Styling sollte
die natürliche Schönheit, die zweifellos in jeder Frau steckt, betonen“, verrät Frauenfotografin
Claudia Magas. „Frauen kommen zu mir, weil sie meine Version ihrer selbst sehen wollen. Ich
fange ihren Körper und jede ihrer schönen Kurven im richtigen Licht ein“

Das Ambiente muss stimmen!
Ein luxuriöses Ambiente ist für die sinnliche Atmosphäre der Bilder ausschlaggebend:
Glamouröse Hotelsuiten und elegante Schlösser bieten die perfekte Kulisse für eine luxuriöse
Atmosphäre. Boudoir Fotografie soll die Persönlichkeit ausdrücken und ist so individuell wie
jede Frau. Das Wichtigste für jedes Shooting: Zu den individuellen Vorlieben einer Frau muss
das Setting passen.

Mehr Selbstbewusstsein! Die Persönlichkeit einer Frau einfangen….
Welche Frau kennt das nicht? Vermeintliche Problemzonen lassen oft das Selbstbewusstsein,
was den eigenen Körper betrifft, beträchtlich leiden. Die Kunst beim Boudoir? „Ein
professioneller Fotograf setzt den Fokus auf die sogenannten ‚killer features‘ und stellt die
Persönlichkeit jeder Frau in den Vordergrund,“ erklärt Boudoir-Expertin Claudia Magas. „Egal
ob sie an- oder ausgezogen ist.“ Das Styling orientiert sich gerne an den Filmikonen der
klassischen Hollywood-Ära der 1940er Jahre: Greta Garbo, Marlene Dietrich oder Ava
Gardner; ihres Zeichens selbstbewusste Powerfrauen. Denn Boudoir schafft Selbstbewusstsein!
Genau das ist auch die Botschaft, die Claudia Magas mit ihren Bildern an Frauen weitergeben
möchte. „Grundsätzlich wäre es schön, wenn Frauen das Shooting für sich selbst machen und
nicht nur für ihre Partner“, rät Boudoir-Expertin Claudia Magas. Ein Boudoir Shooting
zelebriert das Frausein. Deshalb ist eine Boudoir Session auch wie gemacht dafür, um ein tolles
Körpergefühl zu erlangen. Wichtig dafür ist eine ausführliche Vorbereitung. „Vor dem
Shooting treffe ich mich mit jeder Kundin persönlich. Die Problemzonen werden direkt
besprochen“, verrät Claudia Magas. „Meistens denken die Frauen bis zum Shooting nicht mehr
an ihre Problemzonen und konzentrieren sich nur auf ihre killer features. Jede Frau hat
mindestens einen Körperteil, den sie besonders mag. Darauf konzentriere ich mich. Ich
fotografiere nicht bloß den Körper einer Frau. Ich fotografiere DIE Frau. Mein Ziel ist es immer,
die Frau und ihre Persönlichkeit, ihre Sinnlichkeit einzufangen und nicht nur ihren Körper. Das
macht meine Interpretation von Boudoir so besonders!“

Keine Angst vor Natürlichkeit!
Gut zu wissen: Massive Nachbearbeitungen mit digitalen Fotoprogrammen sind weder nötig
noch erwünscht. Im Gegenteil: Bei Boudoir Aufnahmen geht es nicht darum, Frauen in ein
konventionelles Frauenbild zu drängen oder ein mediales Schönheitsideal zu reproduzieren.
Muster zu durchbrechen und die Konventionen zu sprengen – das ist Boudoir! „Ich habe bereitsmit vielen verschiedenen Frauentypen gearbeitet und weiß, welche Posen zu welchem Typ
passen“, berichtet Claudia Magas. „Und am wichtigsten: Ich freue mich über alle individuellen
Persönlichkeiten!“ Ein Boudoir Shooting ist daher ein einzigartiges Verwöhnerlebnis, bei dem
Frauen ihre körperliche Schönheit für immer bewahren können.

Die Vorbereitung ist das A und O!
Ein Boudoir Shooting erfordert detaillierte Vorbereitung: Für jedes Shooting schreibt Boudoir-
Expertin Claudia Magas ein aufwändiges storyboard und entwickelt speziell auf die Wünsche
ihrer Kundinnen maßgeschneiderte Konzepte. Kleine Hausaufgaben, um herauszufinden, was
sich Frauen wünschen, gehören zum einzigartigen Boudoir-Erlebnis! Dabei entsteht eine enge
Vertrautheit zwischen Kundin und Fotografin, die für authentisch schöne Aufnahmen
entscheidend ist. „Manchmal gibt es tiefliegende Wünsche und Begierden, die dadurch ans
Tageslicht kommen“, weiß Claudia Magas. „Ich habe für fast jeden Wunsch eine Garderobe
voll mit schönen Outfits, Dessous und Accessoires!“ Welche Must Haves es für jedes Boudoir
Shooting gibt? „1 weißes Männerhemd, sexy High Heels, ein Spitzenbody, Strumpfband und
Gürtel“, verrät Claudia Magas.

© Claudia Magas – Ladies & Lord

Fotografie: Ladies & Lord
Blumen: Div Art Flowers
MakeUp Artist: Melissa Leitinger

Jun 12 2016
| Kategorie(n): Unsere Hochzeit

Hallo Ihr Lieben,

wir haben es endlich geschafft. Wir haben „Ja“ gesagt. Die lange Zeit der Planung ist nun vorbei und das macht mich tatsächlich ein wenig traurig. Was mache ich denn jetzt? 🙂 Wir sind aber auch unendlich froh, dass wir endlich geheiratet haben. Da wir 500 km entfernt von Zuhause gefeiert haben, war die Planung ein wenig komplizierter. Ich hatte schon Albträume von vergessenen Dingen. Das Kleid wurde in einem dieser Träume auch schon Zuhause vergessen. Ohje! Mein Mann hat aber eine super Excel-Liste erstellt und jedes noch so kleine Etwas, was mit uns auf Reisen gehen musste, aufgeschrieben. Nach einigen Stunden Arbeit und 100 Meter Luftpolsterfolie und Klebeband haben wir alles in den Anhänger geladen und die Reise ging am Mittwoch los.

500 km mit einem Anhänger und 80 km/h sind wirklich kein Spaß. Trotzdem haben wir das Beste daraus gemacht. Unsere Trauzeugen waren auch schon dabei. Als wir in unserem „Zuhause“ für die nächsten Tage angekommen sind, ist uns ein ganz großer Stein vom Herzen gefallen. Das Haus war ein Traum. Wir wollten unbedingt etwas einzigartiges, weil wir ja eine Reportage gebucht haben und die Bilder von Getting-Ready auch super aussehen sollten. Das war in diesem Haus überhaupt kein Problem. Bis Samstag war ja nun noch ein wenig Zeit und die haben wir auf der Terasse mit viel Sonne und einem langen Frühstück genießen können. Am Donnerstag kamen auch schon die ersten Gäste und die wurden natürlich auch gleich begrüßt. Am Freitag habe ich noch schnell gebastelt 🙂 Weil ja noch so viel ZEIT war! Abends sind wir noch gut essen gegangen und hatten eine Menge Spaß! Doch dann wurde ich auf einmal richtig Nervös. Ein Nerbenbündel.

Die Nacht war schrecklich (sehr wenig Schlaf) und das Wetter am Morgen hat mir erstmal die Stimmung versaut: Regen. Überall nur Regen und böse Wolken. Natürlich wird der Tag auch mit Regen toll, aber trotzdem drückt das erstmal die Stimmung. Als unsere Fotografen und meine Stylistin um 10:00 Uhr angekommen sind, war die Sonne sehr gnädig und hat auf einmal gestrahlt. Als ich frisiert und geschminkt wurde war ich wieder ganz ruhig. Wir haben uns gut unterhalten und es waren alle begeistert vom Haus. Als ich endlich 60 Nadeln im Haar hatte und alles mit Haarspray einbetoniert wurde konnte ich endlich mein Kleid anziehen. Eine Maßanfertigung von der wunderbaren Marie von la petite Marie aus Berlin. Dieses Kleid hat sie genau nach meinen Vorstellungen gezaubert. Es passte perfekt. Ich war ja so glücklich.

melanie-kim-001

melanie-kim-006

melanie-kim-007

melanie-kim-011

melanie-kim-013

melanie-kim-018

melanie-kim-020

melanie-kim-021

melanie-kim-022

melanie-kim-027

melanie-kim-028

melanie-kim-036

melanie-kim-042

melanie-kim-040

melanie-kim-050

melanie-kim-051

melanie-kim-053

melanie-kim-059

melanie-kim-056

melanie-kim-062

melanie-kim-068

melanie-kim-069

melanie-kim-071

melanie-kim-076

melanie-kim-077

melanie-kim-081

melanie-kim-083

melanie-kim-089

melanie-kim-092

melanie-kim-095

melanie-kim-111

melanie-kim-106

melanie-kim-114

melanie-kim-131

melanie-kim-129

melanie-kim-133

melanie-kim-149

melanie-kim-156

melanie-kim-162

Danach ging es zum ersten, kurzen First-Look-Shooting. Wir haben uns dafür entschieden die Bilder vorher zu machen, damit wir mit unseren Gästen dann auch wirklich die ganze Zeit zusammen feiern konnten. Das war eine gute Entscheidung. Mein Mann war begeistert und ich überglücklich, dass ich ihm so gut gefallen habe 🙂 Nach ein paar Bildern ging es ins Auto und wir haben unser Paarshooting in einem ausgetrocknetem Flussbett mit den Bergen im Hintergrund gehabt. Eine super Location für unsere Bilder. Da haben sich unsere Fotografen Kathrin & Simon von A TALE OF TWO HEARTS ein tolles Fleckchen ausgesucht.

melanie-kim-190

melanie-kim-170

melanie-kim-193

melanie-kim-217

melanie-kim-205

melanie-kim-239

melanie-kim-238

melanie-kim-249

melanie-kim-264

melanie-kim-258

melanie-kim-292

Als wir fertig waren und von vielen Radfahrern und Wanderern beglückwunscht wurden, ging es ins Auto und los zur Kirche. Je näher wir der Kirche kamen, desto aufgeregter wurde ich auf einmal wieder. Mein Herz schlug so kräftig, dass ich schon ein wenig Angst hatte 🙂 Wir haben unten geparkt und mein Mann ging schonmal zu unseren Gästen. Ich habe mich noch versteckt. Sollte mich ja keiner vorher sehen. hihi. Als alle Gäste in der Kirche waren, bin ich zu meinem Bruder gelaufen, der schon vor der Kirche auf mich gewartet hat. Auch er war sichtlich nervös 😀 Der Pfarrer hat uns begrüßt und dann ging auch schon die Musik los. Unser Zeichen! Die Violinistin hat zum Einzig den Kanon in D von Pachelbel gespielt. Es war so magisch. Ich war total gefestigt bei den ersten 3 Schritten und dann haben mich meine Gefühle umgehauen. Wir sind eine sehr emotionale Familie, das sollte ich eventuell erwähnen. Ja, ich habe geweint und viele viele Gäste auch! (Die Freudentränen-Taschentücher hätten sich wirklich gelohnt 😉 ) Ich habe kurz versucht, mich hinter meinem Brautstrauß zu verstecken, aber das war leider nicht möglich. Ach war das trotzdem schön. Mein Bruder hat mich meinem Mann übergeben und hat auch ganz schön gezittert.

melanie-kim-320

melanie-kim-313

melanie-kim-323

melanie-kim-348

melanie-kim-369

melanie-kim-383

melanie-kim-388

melanie-kim-391

melanie-kim-402

melanie-kim-435

Die Trauung war wirklich toll. Die Fürbitten waren nochmal sehr emotional und meine Cousine konnte ihre leider nicht fertig sprechen. Auch hier flossen wieder Tränen. Aber natürlich nur Tränen der Freude. Meine Trauzeugin und beste Freundin hat begleitet von der Violine „Halleluja“ gesungen. Ihre Stimme war einfach der Hammer. Gänsehaut pur. Wir haben den Vermählungsspruch gesprochen und die Ringe ausgetauscht. Als erstes sind unsere Gäste aus der Kirche gelaufen und danach wir. Mit meinen selbstgemachten „Wedding wands“ wurden wir dann auf der Treppe als Mann und Frau empfangen und die Gratulationen gingen los!

Von der Kirche aus sind wir dann direkt zur Location gefahren. Der Moarhof am Samerberg. Eine einzigartige Hochzeitslocation mitten im Grünen. Wir wurden mit Sekt, Hugo und Aperol begrüßt und der Empfang konnte starten. Eigentlich war alles für draußen geplant, aber leider hat es wieder angefangen zu regnen. Also mussten wir rein. Trotz dem schlechten Wetter war es auch innen wirklich schön. Die Limonaden- und Eistee-Bar wurde begeistert angenommen. Der Bieranstich hat meinem Mann dann aber besser gefallen 😀

melanie-kim-436

melanie-kim-450

melanie-kim-452

melanie-kim-460

melanie-kim-462

melanie-kim-470

melanie-kim-471

melanie-kim-499

melanie-kim-498

melanie-kim-506

melanie-kim-511

melanie-kim-533

melanie-kim-536

melanie-kim-540

melanie-kim-548

melanie-kim-552

melanie-kim-554

melanie-kim-555

melanie-kim-558

melanie-kim-560

melanie-kim-563

melanie-kim-567

melanie-kim-575

melanie-kim-597

melanie-kim-619

melanie-kim-623

melanie-kim-624

melanie-kim-628

melanie-kim-630

melanie-kim-636

melanie-kim-637

melanie-kim-638

melanie-kim-640

melanie-kim-654

melanie-kim-660

melanie-kim-662

melanie-kim-669

Während dem Empfang haben unsere Gäste schon angefangen fleißig Polaroids zu knipsen für unser Gästebuch. Die Kamera war wieder ein Highlight, dass jedem Spaß bereitet hat.

Um 18:30 ging es hoch in die Tenne. Unsere Floristin hat alles einfach genau nach meinen Vorstellungen gemacht. PERFEKT! Besser ging es wirklich nicht. Angela und ihr Team sind wirklich eine Empfehlung wert.

Wir haben uns beim Essen für ein Menü entschieden. Die Entscheidung war für uns auch richtig. Das Essen war so lecker, aber leider hatte ich wirklich gar keinen Hunger. Der Horror! Alle konnten an den Tischen sitzen und sich unterhalten und das Essen wurde serviert. Nach dem Essen gab es noch ein kleines Shooting bei schönem Licht.

Es gab Reden und es wurde viel gelacht. Eine Hochzeitszeitung wurde mit viel Liebe für uns angefertigt und unsere Trauzeugen haben eine wunderschöne Rede vorbereitet. Danach haben wir ein Video von Special Guests angeschaut. Unsere Lieben haben sich tatsächlich verkleidet und alles gegeben, um uns als Prominente Hochzeitsgrüße zu hinterlassen. Es war soo lustig und alle haben Tränen gelacht. Unter anderem haben wir von Indiana Jones, den Beckhams, der Queen, den Minions und vielen vielen anderen Hochzeitsgrüße per Video bekommen 🙂

melanie-kim-684

melanie-kim-689

melanie-kim-691

melanie-kim-707

melanie-kim-711

melanie-kim-714

melanie-kim-718

Der Hochzeitstanz war nun an der Reihe! Der Hochzeitstanz! Wir waren ja so nervös. Geübt wurde ganze 5 mal. Für uns war es super, denn wir sind nicht hingefallen und ich bin nicht auf mein Kleid getreten. Wir haben den Song gerockt. Nach dem Tanz waren wir entspannt und alle haben getanzt. Die Band hat gespielt und jeder war begeistert. Live Musik ist wirklich durch nichts zu ersetzen. Die Jungs waren der Hammer. Sie haben bis 2 Uhr Nachts gespielt und da haben dann aber auch die Füße gequalmt. Die Torte wurde um kurz vor Mitternacht serviert. Für alle, die keine Lust auf etwas süßes hatten, gab es noch leckeren Schweizer Käse von meinem Bruder und meiner Schwägerin und einen Schinken von meinen Schwiegereltern.

melanie-kim-634

fotobooth-002

fotobooth-bw-058

fotobooth-026

fotobooth-bw-016

fotobooth-060

Während der Party wurde draußen die Whisky- & Zigarrenbar entdeckt und für gut befunden. Die Decken kamen bei den Damen sehr gut an. Die PhotoBooth hat für viel Spaß und einige Lacher gesorgt und die Slipper für müde Füße wurden auch dankend angenommen. Es war eine tolle Feier, die leider unglaublich schnell vorbei war. Wir werden diesen Tag nie vergessen. Die Bilder werden uns für immer an diesen Tag erinnern. Wir sind glücklich und müde um halb 6 ins Bett gefallen. Als Mann und Frau!

Ich möchte mich an dieser Stelle bei unseren ganzen Dienstleistern bedanken. Wir hätten Sie nicht besser aussuchen können. Es haben sich alle so eine Mühe gegeben, diesen Tag für uns Perfekt zu machen. Das haben Sie geschafft.

 

 

Fotografen: A TALE OF TWO HEARTS – Leipzig
Location: Moarhof – Samerberg
Catering: Aschemann’s – Kolbermoor
Kleid: la petite Marie – Berlin
Floristin: Blumen und Floristik Ollesch – Großkarolinenfeld
Styling: Mima von MakeUp Beratung Chiemsee – Prien am Chiemsee
Torte: Hotel Neuer am See – Prien am Chiemsee
Band: Just Duty Free – Wasserburg am Inn

Feb 29 2016
| Kategorie(n): Farben, Inspirationen, Stile
    

Geheiratet wurde im Habitat Wildlife Sanctuary in Belmont mit 50 Lieblingsmenschen der beiden. Bei wunderschönem Wetter wurde mitten in der Natur gefeiert. Zac Wolf hat diesen bunten Tag für die Ewigkeit festgehalten.

Für die ganzen einzigartigen Details war Lauren Wells an diesem besonderen Tag zuständig. Ich liebe die Idee, die Tonscherben als Platzkarten zu verwenden. Der Mix aus edlen Blumen und Kakteen ist eine super Kombi. Eine tolle lockere aber trotzdem perfekt abgestimmte Hochzeit mit den besten Freunden und der Familie.

Kika and Parker haben wirklich ein unglaubliches Team für Ihre Hochzeit zusammen gestellt.

Für die floralen Hingucker war Caroline von Wild Folk Studio zuständig.
Die zuckersüße Torte ist von Mayflour Confections.
Moody’s hat für das leckere Essen gesorgt. Bei diesen Bilder läuft einem sofort das Wasser im Mund zusammen.
Die Band Chasing Blue hat den Tag der beiden perfekt gemacht und mit wunderbaren Klängen ergänzt.
Schaut einfach selbst…

Creative Wedding Invitation

Creative Bridal Bouquet

Habitat Wildlife Sanctuary Wedding

Habitat Wildlife Sanctuary Wedding Photography

Creative New England Wedding Photographer

Creative New England Wedding Photographer

JCrew Wedding Dress

JCrew Wedding Dress

Anthropologie Inspired Wedding

Brooks Brothers Groom

Anthropologie Inspired Wedding Details

Anthropologie Inspired Wedding Details

Creative Signature Wedding Drinks

charcuterie wedding

Creative Wedding Band

Wedding Flower Petals

Intimate Outdoor Wedding Ceremony

Habitat Wildlife Sanctuary Wedding Ceremony

Habitat Wildlife Sanctuary Wedding Ceremony

Habitat Wildlife Sanctuary Wedding Ceremony

Habitat Wildlife Sanctuary Wedding Ceremony

Creative Outdoor New England Wedding Ceremony

Wedding Flower Petal Exit

Creative Outdoor New England Wedding

Creative New England Wedding Portrait

Creative New England Wedding Portrait

Artistic New England Wedding Photography

Creative Outdoor New England Wedding Portrait

Creative Outdoor New England Wedding Reception

Creative Outdoor New England Wedding Reception

Creative Outdoor New England Wedding Reception

Creative Outdoor New England Wedding Reception

Creative Outdoor New England Wedding Reception

Creative Outdoor New England Wedding Reception

Creative Outdoor New England Wedding Reception

Creative Outdoor New England Wedding Reception

Creative Outdoor New England Wedding Reception

Boston Outdoor Wedding Reception

Boston Outdoor Wedding Reception

Boston Outdoor Wedding Reception

zac wolf photography-kika+parker 41

Nov 10 2015
| Kategorie(n): Farben, Inspirationen, Stile
   

Heute zeige ich euch Bilder von der Aline von Aline Lange Fotografie. Hier hat Sie mir eine von Ihren Lieblingshochzeiten für euch geschickt. Eine DIY Hochzeit im Scheuerboden des Obsthof Jäck in Schriesheim.

Die beiden haben sich für die Farben rot und blau entschieden, die ich wirklich sehr schön zusammen finde. Der VW Bulli in rot passt perfekt zu den roten Schuhen unserer Braut. Die zuckersüßen Schiffchen als Platzkarten strahlen ebenso in sattem rot und navy blau.

Der Obsthof scheint einfach eine klasse Location für alle zu sein, die auf rustikale Vintageromantik stehen.

Die Floristin hat sich hier auch alle mühe gegeben und tolles in den passenden Farben gezaubert. Die Blumen für den Bulli sind wirklich genial. Alles in allem eine perfekte Hochzeit mit ganz viel Liebe zum Detail. Schaut selbst…

 

 

Aline Lange Fotografie - 18

Aline Lange Fotografie - 2

Aline Lange Fotografie - 3

Aline Lange Fotografie - 4

Aline Lange Fotografie - 5

Aline Lange Fotografie - 6

Aline Lange Fotografie - 7

Aline Lange Fotografie - 8

Aline Lange Fotografie - 9

Aline Lange Fotografie - 10

Aline Lange Fotografie - 11

Aline Lange Fotografie - 12

Aline Lange Fotografie - 13

Aline Lange Fotografie - 14

Aline Lange Fotografie - 15

Aline Lange Fotografie - 16

Aline Lange Fotografie - 17

Aline Lange Fotografie - 19

Aline Lange Fotografie - 20

Aline Lange Fotografie - 21

Aline Lange Fotografie - 22

Aline Lange Fotografie - 23

Aline Lange Fotografie - 24

Aline Lange Fotografie - 25

Aline Lange Fotografie - 26

Aline Lange Fotografie - 27

Aline Lange Fotografie - 28

Aline Lange Fotografie - 29

Aline Lange Fotografie - 30

Aline Lange Fotografie - 31

Aline Lange Fotografie - 32

Aline Lange Fotografie - 33

Aline Lange Fotografie - 34

Aline Lange Fotografie - 35

Trauort: Heimatmuseum Dossenheim
Brautkleid: Peek & Cloppenburg
Ringe: Schmuckgalaxie
Haare & Make-Up: Tomco. (Heidelberg)
Floristin: Florales Handwerk
Catering: Der fliegender Holländer (Heiligkreuzsteinach)
Location: Obsthof Familie Jäck, Schriesheim
Photobooth: The Photobooth
Klavierspieler: Klaus Sahm, PopAkademie Mannheim

Okt 30 2015
| Kategorie(n): Tipps & Tricks, Unsere Hochzeit

Hallo Ihr Lieben Bräute,

ich befinde mich ja mitten in der Planungsphase und muss sagen, dass ich die verschiedensten Medien zur Planung benutze. Excel-Listen, Pinterest und natürlich den klassischen Ordner, der von Anfang an mit gewachsen ist. In diesem befinden sich alle Angebote, Aufträge, Muster, Proben und Bilder zur Inspiration. Als mich Julia eingeladen hat mit anderen Bloggerinnen im Rahmen einer Blogparade den MyWeddingplanner von Weddingstyle zu testen war ich sofort Feuer und Flamme. Ich muss zugeben, dass eine reine elektronische Hochzeitsplanung nichts für mich wäre, umso mehr hat es mich gefreut, dass der MyWeddingplanner ein kompaktes Buch ist.

MyWeddingplanner-2

Zum ersten Eindruck kann ich sagen, dass das Format des Buches eine schöne Größe hat und eigentlich in jede Handtasche passt, jedoch ist die Dicke mit knapp über 300 Seiten ein ziemlicher Hammer. Der Planer ist wirklich schwer und viele Bräute könnten von diesen ganzen Seiten erschlagen werden.

Der MyWeddingplanner verspricht, dass Ihr in 9 Schritten eure Traumhochzeit geplant habt. Diese 9 Schritte können einen aber ziemlich verwirren. Meine erste größere Kritik an diesem Planer. Es gibt viele Punkte, die sich in verschiedenen Schritten wiederfinden. Außerdem könnt Ihr nicht davon ausgehen, den Planer Seite für Seite abzuarbeiten. Ein kurzes Beispiel. Im Schritt 1 gibt es den Punkt „Erstes Budget festlegen“ aber dann steht in Klammern (ab Seite 294). Ich muss sagen, dass mich diese Einteilung teilweise wirklich verwirrt. Vielleicht habe ich den Sinn dieser Aufteilung aber einfach nicht verstanden.

MyWeddingplanner-4

Was mir gut gefällt, sind die wichtigen Infos, die Ihr immer wieder findet. Hier wird zum Beispiel die Geschichte der Brautjungfern erzählt oder die Einladungs-Etikette ganz genau erklärt. Diese Punkte gefallen mir gut und haben mir für meine Planung auch schon wirklich viel gebracht. Ein wirklich großer Plus-Punkt. Der Brautkleid-Safe ist auch eine süße Idee. Hier könnt Ihr Bilder einkleben und diese vor den neugierigen Blicken eures Zukünftigen schützen.

MyWeddingplanner-4
MyWeddingplanner-3

Damit Braut bei den ganzen vielen Seiten nicht komplett die Nerven verliert gibt es eine Übersicht der Big-Points. Diese finde ich sehr hilfreich, falls Ihr euch zwischen den ganzen Seiten ein wenig verloren vorkommt. Eine gute Übersicht um wieder auf Kurs zu kommen.

MyWeddingplanner-6

Der Budget-Planer. Hier werden euch so ziemlich alle Dinge die Ihr für eure Hochzeit braucht mit Preisen aufgelistet. Rechts daneben könnt Ihr euer angestrebtes Budget schreiben und noch eine Zeile weiter eure tatsächlichen Kosten. Die Kosten die hier genannt werden kann ich teilweise zu 100 % bestätigen. Andere Punkte kommen mir einfach grob geschätzt rüber. Ich habe mir wirklich viele Angebote von ganz vielen Fotografen geholt und kann euch sagen dass die Angabe bis 1.200 Euro einfach nicht stimmen kann. Für eine Reportage könnt Ihr da noch eine ganze Menge drauflegen. Trotzdem verschafft Ihr euch damit einen groben Überblick, wenn Ihr noch gar keine Ahnung von Preisen habt.

Mein Fazit. Der MyWeddingplanner ist ein wirklich schönes Teil mit vielen wichtigen Infos und einer menge Platz zum eintragen und ergänzen. Ich persönlich habe aber auch noch meine anderen Listen und Ordner und sehe ihn deshalb als eine gute Ergänzung und Erweiterung für die Planung. Ich kann euch sagen, dass Ihr nicht alle Seiten brauchen werdet. Meinen Planer habe ich deshalb um einige Seiten erleichtert um mir auch eine bessere Übersicht für meine Hochzeit zu verschaffen. Der MyWeddingplaner hat einen starken Ringband und so könnt Ihr problemlos die Seiten raus reißen die Ihr einfach nicht benötigt. Auf diese Weise verliert er einiges an Gewicht 🙂

Noch ein paar Tipps von mir für eure Hochzeitsplanung. Wenn Ihr Geld sparen wollt, dann solltet Ihr verschiedene Dienstleister nach Angeboten fragen und vergleichen. Eventuell lässt sich mit dem ein oder anderen Dienstleister der Preis noch ein wenig anpassen. Dekoration kann ganz schnell einen großen Teil eures Hochzeitsgeldes in Anspruch nehmen. Schaut einfach mal in Facebook nach Hochzeitsflohmarkt-Gruppen oder aber auch bei den Ebay-Kleinanzeigen. Es gibt dort so viel tolle Dekoration, die Bräute verkaufen. Schaut einfach mal vorbei.

MyWeddingplanner-1

Ich freue mich wirklich, dass Ich gefragt wurde diesen Hochzeitsplaner zu testen und finde Ihn trotz der Kritikpunkte hilfreich.

Zur Blogparade noch etwas. Ab dem 3. November könnt ihr hier für den besten Blogpost abstimmen. Die 3 Blogger mit den meisten Stimmen können sich dann über tolle Gewinne freuen. Zu Gewinnen gibt es ein romantisches Wochenende, ein Candle-Light-Dinner oder einen Ausflug. Ich bedanke mich schon jetzt vielmals, wenn Ihr für mich Stimmen solltet. Danke Danke Danke!

Liebste Grüße,

Melanie

 

Sep 09 2015
| Kategorie(n): Tipps & Tricks, Unsere Hochzeit

Für unsere Hochzeit waren wir mal wieder auf der Suche. Auf der Suche nach einem schönen Stammbuch. Diese Suche hat sich als gar nicht so einfach heraus gestellt. Ein schönes schlichtes Stammbuch zu finden ist wirklich überhaupt keine leichte Aufgabe.

Die kitschigen Klassiker dominieren heute leider immer noch, was so viel bedeutet wie roter Samt und weiße Tauben. So etwas wollte ich aber überhaupt nicht, auf gar keinen Fall.

Nach langer Suche und vielen schlimmen Exemplaren habe ich die Stammbücher PAUL von Glück & Segen gefunden. Eine Augenweide aus moderner Eleganz in einem tollen Leineneinband. Nicht aufdringlich einfach nur schön.

Wir haben sofort beschlossen, ein Stammbuch von Glück & Segen zu kaufen und schwups war es auch schon im Warenkorb. Ihr könnt zwischen folgenden Farben wählen:

Nachtblau, Platingrau, Rubinrot, Azurblau, Purpurpink, Saphirgrün und Cremebeige.

 Wir haben das Platingraue gekauft und dazu passend die Stammbuchkassette IDA in Perlweiss. Die Lieferung war super schnell und ich habe mich total gefreut, als ich es endlich auspacken durfte.

Aber wieso brauche ich überhaupt ein Stammbuch?

Das werden sich vielleicht einige von euch Fragen. Natürlich ist ein Stammbuch kein muss, aber ich finde es eine schöne Idee, alle wichtigen Urkunden beisammen zu haben. Das ganze in einem schönen Rahmen macht die Sache noch toller.

Bei den Stammbüchern von Glück & Segen finde ich die Kapitel besonders schön. Einmal ein Kapitel das für die ganzen Urkunden bestimmt ist, dann folgt ein Kapitel für Erinnerungen, dass ich persönlich sehr schön finde.

Da könnt Ihr verschiedene Angaben zu eurer Hochzeit ausfüllen, an die Ihr euch so vielleicht nicht mehr Erinnern würdet. z.B: der rührendste Moment oder das schrecklichste Geschenk. Danach folgen die Glückwunschsseiten und das Wissen. Ich bin persönlich von diesem Stammbuch begeistert und kann es nur allen zukünftigen Brautpaaren empfehlen.

Was mir außerdem noch gut gefällt, dass die Stammbücher in Deutschland produziert werden, denn ich unterstütze solche Unternehmen sehr gerne.

Und Jetzt zeige ich euch aber mal ein paar Bilder von unserem Stammbuch…

Stammbuch-Glueck&Segen-8

 

Stammbuch-Glueck&Segen-2

Stammbuch-Glueck&Segen-9

Stammbuch-Glueck&Segen-5

Stammbuch-Glueck&Segen-4

Stammbuch-Glueck&Segen-7

Stammbuch-Glueck&Segen-6

Stammbuch-Glueck&Segen-3

Aug 18 2015
| Kategorie(n): Tipps & Tricks, Unsere Hochzeit

Hallo Ihr Planerinnen und Planer,

ja bei so einer Hochzeit müssen tausende Fragen geklärt werden und vor allem Entscheidungen getroffen werden. Es gab schon Tage, an denen ich kurz vor einer Panikattacke stand, weil die Auswahl mittlerweile unendlich groß scheint und ich mich einfach überfordert fühlte von dem großen Angebot. Das hat sich zum Glück schon ein wenig gebessert aber trotzdem sind die Entscheidungen die Ihr trefft folgenschwer 😉

Die großen Punkte solltet Ihr aber trotzdem schon so früh wie möglich abklären und das wären:

Location
Catering
Musik
Fotograf
Florist

Ich habe ja schon gesagt, dass Locations bis zu 2 Jahre im voraus ausgebucht sein können. Ich würde sagen, vor allem wenn Ihr im Hochzeitsmonat Mai heiraten wollt, wirklich so früh wie möglich zu buchen. Vielleicht hält mich jetzt die ein oder andere Braut für verrückt aber das bin ich schon aus meinem Freundes- und Verwandtenkreis gewohnt. Diese Probleme können auch nur Paare nachvollziehen, die auch gerade am planen sind.

Aber um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen. Musik! Ja die ist auf einer Hochzeitsfeier wirklich sehr wichtig und Ihr solltet euch gut überlegen, ob Ihr einen DJ oder eine Band haben wollt.

HolliBPhotography-1

Es gibt bei beiden Vorteile und Nachteile, deshalb haben mein Freund und ich uns lange unterhalten und sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir eine Band haben wollen. Live Musik ist einfach klasse und trägt unserer Meinung nach entscheidend zur Stimmung bei. Live Musik ist toll aber auch teuer, dass müsst Ihr bedenken. Eine 5 köpfige Band kostet nun mal mehr als ein DJ, die machen aber auch viel mehr. Bevor ich einem DJ 1.000 Euro bezahle, damit er Musik abspielt, würde ich lieber 2.500 Euro für eine Band bezahlen, die Instrumente spielt und toll singt. Wie gesagt, dass ist meine Meinung. Eine Band kann aber natürlich nur eingeschränkt spielen. Sie haben nunmal nur ein gewisses Repertoire und da kann der DJ natürlich punkten. Wenn die Tante Helga nunmal Helene Fischer hören will, dann ist der DJ mit sicherheit sofort bereit „Atemlos“ zu spielen 😀 Ihr seht, es gibt viele viele Punkte, die Ihr bedenken müsst.

HolliBPhotography-2

Wir haben uns für eine junge Band entschieden, die aus jungen Männern besteht und die wirklich sehr talentiert sind. Mein Zukünftiger hat sich die Band auch schon mit 2 Freunden Live angeschaut und die waren wirklich volkommen begeistert. Wir haben uns durch hunderte Bands geklickt und die meisten guten Bands hatten leider eine Frau mit einer super nervigen quäckigen Stimme. Tut mir leid! Aber uns haben die Ohren schon geblutet. Das liegt zum Glück hinter uns. Wir haben eine Band und das ist auch gut so! Ein Punkt weniger auf der Liste…

 

 

Bilder: Holli B Photography

Aug 02 2015
| Kategorie(n): Farben, Inspirationen, Stile
 

Dieses schöne Style Shoot hat mir Annett von nartürlich fotografie für euch zur Verfügung gestellt. Annett ist eine Hochzeitsfotografin aus München und wie ich finde sehr talentiert.
Das Style Shoot trägt den Namen „Red Lips“ und die Idee kam von der Visagistin Ina Rudi, die
einmal zeigen wollte, dass auch Rote Lippen bei einer Braut funktionieren können. Das Kleid wurde von dem Brautladen White Silhouette gestellt und der Strauß kam von
Sabine von Kreative Dekoideen. Ein wirklich schönes Shooting, dass ich euch nicht länger vorentalten möchte…

 

Bridal Style Shoot Red Lips - natürlich fotografie 8

Bridal Style Shoot Red Lips - natürlich fotografie 7

Bridal Style Shoot Red Lips - natürlich fotografie 12

Bridal Style Shoot Red Lips - natürlich fotografie 11

Bridal Style Shoot Red Lips - natürlich fotografie 13

Bridal Style Shoot Red Lips - natürlich fotografie 14

Bridal Style Shoot Red Lips - natürlich fotografie 6

Bridal Style Shoot Red Lips - natürlich fotografie 9

Bridal Style Shoot Red Lips - natürlich fotografie 5

Bridal Style Shoot Red Lips - natürlich fotografie 10

Bridal Style Shoot Red Lips - natürlich fotografie 4

Bridal Style Shoot Red Lips - natürlich fotografie 3

Bridal Style Shoot Red Lips - natürlich fotografie 1

Bridal Style Shoot Red Lips - natürlich fotografie 2

Make Up und Styling: Ina Rudi / Facebook
Kleid: White Silhouette / Facebook
Strauß: Kreative Dekoideen / Facebook
Schmuck: Vintage
Model: Eugenia
Fotos: nartürlich fotografie / Facebook

« Ältere Einträge |

Return to Top ▲Return to Top ▲